Rainbow Cake

Ob zum 39. Geburtstag meiner Schwester, zum Kindergeburtstag meiner Nichte oder
zur Babyparty meiner besten Freundin, der Rainbow Cake kommt immer wahnsinnig gut
an. Nicht nur optisch ist er ein Leckerbissen, dieser Rainbow Cake ist auch
geschmacklich der Hammer. Das Frosting aus Frischkäse und weißer Schokolade ist
zwar mächtig, aber ich mag es mehr als Torten mit Buttercreme, da es dann doch
nicht so schwer ist wie sie. Einen fruchtigen Aspekt macht zwischen den
Frischkäseschichten eine Schicht Marmelade. Die Sorte könnt ihr je nach Lust und
Laune wählen. Ich habe es schon mit Erdbeer-, Ananas-, und Aprikosenmarmelade
probiert und mein Favorit war die Ananas, weil die enthaltene Säure noch besser
mit der Weißen-Schokolade-Creme harmoniert. Ich habe die Böden mit den Gelfarben
von Wilton gefärbt, da sie unheimlich ergiebig ist. Sie ist zwar teuer, aber hält
auch sehr lange und diese Intensität erreicht man mit günstigen Farben aus dem
Supermarkt nicht. Ich liebe diesen Rainbow Cake einfach und trotz der langen
Backzeiten, ( wenn ich nur eine Springform zur Verfügung habe und mit dieser Form
6 Böden backen muss) mache ich sie immer wieder gern, weil sie wunderbar schmeckt,
nie trocken ist, sondern richtig schön glietschig und sich alle wie verrückt freuen
wenn ich diese Torte mitbringe. Ich habe die Torte in einer 18cm Form gebacken,
aber auch schon, wie auf dem Foto, in einer 28cm Springform. Wenn ihr sie in der
28 cm Form backen wollt achtet auf meinen Tipp unter den Zutaten.

Zutaten für eine 18 cm Springform:

Für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz
  • 180g Butter
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 175g Zucker
  • 5 Eiweiß
  • 275 ml Milch
  • Speisefarben

Für das Frosting:

  • 300g weiße Schokolade
  • 450g Frischkäse (nicht light!)
  • 50g Butter

  • 100g von eurer Lieblingsmarmelade

Zubereitung

Mischt Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel. Rührt jetzt die weiche Butter
mit Zucker und dem Vanillezucker mit dem Rührgerät cremig und gebt nach und nach
die Eiweiße dazu und rührt jedes Eiweiß ca. eine Minute kräftig unter. Gebt nun
das Mehlgemisch und die Milch abwechselnd dazu.

Heizt den Backofen auf 190 Grad vor und teilt den Teig in 6 Portionen. Am besten
wiegt ihr ihn ab. Färbt nun den Teig in den verschiedenen Farben ein. Klemmt jetzt
Backpapier in der Springform ein und backt jeden Boden 14 Minuten auf mittlerer
Schiene. Lasst die Böden komplett auskühlen.

Nun könnt ihr in der Zwischenzeit das Frosting zubereiten. Schmelzt die Schokolade
und die Butter zusammen über dem Wasserbad. Gebt den Frischkäse in eine große Schüssel
und übergießt ihn anschließend mit der Schokoladen-Butter-Mischung und rührt ihn
kräftig mit dem Rührgerät cremig. Wenn ihr möchtet, könnt ihr das Frosting auch noch
einfärben.

Bestreicht die abgekühlten Böden auf der Oberseite mit Marmelade und setzt einen mit
Frosting bestrichenen Boden darauf. Fahrt so fort bis alle Böden übereinander liegen.
Nun bestreicht ihr die Torte noch rundum mit dem restlichen Frosting und verziert sie,
wenn ihr mögt. Jetzt muss sie (am besten über Nacht) gut durchkühlen und dann heißt es
genießen und gespannt auf den ersten Anschnitt sein. Das ist mein persönliches Highlight.

Mein Tipp: Ihr könnt die Zutaten für eine andere Springformgröße ganz leicht berechnen.
Rechnet einfach, z.B. bei einer 28cm Springform: 28cm:18cm=1,56
Und diese 1,56 multipliziert ihr dann mit den Mengen des regulären Rezeptes.
Beispiel: 1,56*300g Mehl=468g Mehl

Eure Theresa Jewel

Theresa Jewel

Theresa Jewel

Pflanzenmörder, Weintrinker, Herbstliebhaber, Weihnachtsverrückt, Kleine Schwester, Trottel, wenn es um Spritztüllen geht, Ewiges Geburtstagskind, Sonnenanbeter, Sportmuffel, Optimist, Mitsinger, Blödquatscher, Langschläfer, Gläserrunterwerfer (um neues Geschirr zu kaufen), Süß und Salzig,
Theresa Jewel

Letzte Artikel von Theresa Jewel (Alle anzeigen)

Theresa Jewel Verfasst von:

Pflanzenmörder, Weintrinker, Herbstliebhaber, Weihnachtsverrückt, Kleine Schwester, Trottel, wenn es um Spritztüllen geht, Ewiges Geburtstagskind, Sonnenanbeter, Sportmuffel, Optimist, Mitsinger, Blödquatscher, Langschläfer, Gläserrunterwerfer (um neues Geschirr zu kaufen), Süß und Salzig,

2 Comments

  1. Irmgard
    21. Oktober 2015
    Reply

    Ach der ist ja toll. So farbenfroh das ich den zum Geburtstag meiner Tochter backen werde.
    Wie lange brauche ich, also wie viel Zeit muss ich einplanen für dieses Rezept?

    • Theresa Jewel
      25. Oktober 2015
      Reply

      Hallo Irmgard,
      an Geburtstagen kommt der Kuchen immer sehr gut an. Er ist natürlich sehr zeitaufwändig, da du jeden Boden einzeln backen musst. Daher empfehle ich dir mit mind. 2 Backformen zu arbeiten. Vielleicht kannst du dir noch eine von einer Freundin leihen. Bei 6 Böden, die du 14 Minuten backen musst brauchst du dann ca. 1,5h zum backen, bzw die Hälfte der Zeit mit 2 Formen. Dann muss der Kuchen noch mind. 4h , aber am besten über Nacht im Kühlschrank ruhen, damit das Frosting fest wird. Also plane am besten einen Abend vor dem Geburtstag zum backen ein. Ich hoffe ich konnte dir helfen.
      Liebe Grüße
      Theresa Jewel

Kommentar verfassen