Oreo-Käsekuchen mit Himbeeren und Heidelbeeren

Es ist Sommer und das ist mein Sommerkuchen 2015, nicht weil er zum Sommer passt sondern weil ich ihn vor ein paar Wochen entdeckt habe. In der kurzen Zeit habe ich ihn schon 3 mal gebacken, weil er einfach nur mega lecker ist. Selbst meine Mum findet den Kuchen lecker und das soll schon was heißen. Meine Mum ist nicht so der Fan von Süßem und schon gar nicht von den ganzen amerikanischen Rezepten, die ich sonst so backe. Der Kuchen konnte sie überzeugen und das hat mich sehr gefreut. Es ist schon schwierig einen Kuchen zu finden, der viele Menschen an einem Tisch überzeugen kann. Ich habe den Kuchen zum Geburtstag meiner lieben Oma gebacken. Das Thermometer zeigte über 30 Grad, also durfte es nichts mit Creme sein und Obstkuchen wurde schon von meiner Mum und Oma gebacken. Also entschied ich mich für den Kuchen und ich habe kein Stück mit nach Hause genommen – STRIKE –
Einige Freunde durften auch schon von dem Kuchen kosten und fanden ihn ebenfalls sehr lecker. Also ist das eine Empfehlung für euch, backt ihn nach. Er ist wirklich himmlisch.

Zutaten für den Oreo-Käsekuchen mit Himbeeren und Heidelbeeren:

1 Springform ( 26 cm ) mit Backpapier aufgelegt und gefettetem Rand

für den Boden:
• 24 Oreo.Kekse
• 50 g Butter

für die Käsemasse:
• 180g weiche Butter
• 180g Zucker
• 1 Päckchen Vanillezucker
• 4 Eier
• 500g Magerquark
• 200g Mascapone
• 1 ½ Päckchen Vanille-Puddingpulver
• 75g Hartweizengrieß
• 125g Himbeeren
• 200g Heidelbeeren
• 4-5 Oreo-Kekse

Zubereitung für den Oreo.Käsekuchen mit Himbeeren und Heidelbeeren:

Zuerst stellt ihr den Herd auf 170 Grad. Dann legt ihr den Boden der Backform mit Backpapier aus und fettet den Rand ein. Die Oreo-Kekse packt ihr in einen Gefrierbeutel ( ich nehme immer einen mit Zip-Verschluss, dann ist alles geschlossen und es krümelt nichts raus ) und mit Hilfe eines Kochlöffel oder einer Teigrolle zerbröselt ihr die Kekse. Die Butter schmelzen und mit den Bröseln verrühren. Das alles gebt ihr in die Kuchenform und drückt es fest. Dann kommt das alles in den Kühlschrank.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier trennen und das Eigelb nach und nach unterrühren. Quark, Mascarpone, Vanillepulver und Hartweizengrieß unterheben. Die Eiweiße steif schlagen und unter die Käsemasse heben. Die Hälfte der Masse auf den Keksboden verteilen. Die Himbeeren und Heidelbeeren darauf setzten. Dann nehmt ihr die 4-5 Oreo-Kekse und zerbröselt sie in die noch übrig gebliebene Käsemasse. Das alles kommt auf die Himbeeren und Heidelbeeren.
Dann noch den Kuchen in den Ofen schieben und 50-60 Minuten backen. Am besten gebt ihr nach ca. 35 Minuten noch Alufolie auf den Kuchen, dann wird er nicht zu dunkel.
Das war es schon, der Kuchen ist sehr unkompliziert und schnell gemacht.
Wie schon gesagt ihr müsst ihn unbedingt nach backen und sagt mir dann wie er euch geschmeckt hat. Ich verabschiede mich erstmal in den wohlverdienten Urlaub. Ich fahre in meine alljährlichen Schlüpperurlaub an die polnische Ostsee und freue mich schon riesig darauf. In einer Woche bin ich wieder da, vielleicht entdecke ich ja in Polen leckere Backrezepte falls es mit den Mädels nicht ganz so stürmisch wird. Ach bevor ich es vergesse ich möchte euch noch mein Sommeralbum 2015 empfehlen: Nneka – My fairy Tales. Es ist ein sehr chilliges, nachdenkliches und wunderbares Album.
Lasst es euch gut gehen und backt was Schönes.
Eure Fraugola

fraugola

fraugola

Food Blogger bei doch geniessbar
Sonntagsfrühstücker, Chaotisch, Serienjunkie, Märchenliebhaber, Cuba(libre) Liebhaber, Roxysüchtig,
Tanzen ist Leben, ich liebe den alljährlichen Schlüpperurlaub, Türrahmen ziehen mich magisch an, Ich kann nicht mit Spritztüllen umgehen, Ich liebe dystopische Bücher, Yankee Candelliebhaber, Rougesüchtig, Liebenswert mit dem Drang zur Beklopptheit, Ich hab eine Spiegelreflexkamera, hab aber keine Ahnung, Hip-Hop.
fraugola

Letzte Artikel von fraugola (Alle anzeigen)

fraugola Verfasst von:

Sonntagsfrühstücker, Chaotisch, Serienjunkie, Märchenliebhaber, Cuba(libre) Liebhaber, Roxysüchtig, Tanzen ist Leben, ich liebe den alljährlichen Schlüpperurlaub, Türrahmen ziehen mich magisch an, Ich kann nicht mit Spritztüllen umgehen, Ich liebe dystopische Bücher, Yankee Candelliebhaber, Rougesüchtig, Liebenswert mit dem Drang zur Beklopptheit, Ich hab eine Spiegelreflexkamera, hab aber keine Ahnung, Hip-Hop.

2 Comments

  1. 5. September 2015
    Reply

    Oh lecker!!! Tolle Kombination.

    LG, Tati

    • fraugola
      18. Oktober 2015
      Reply

      Liebe Tati,
      ich freue mich, dass dir die Kombination gefällt.

      FrauGola

Kommentar verfassen