österreichische Husarenkrapferln

Die Vorweihnachtszeit ist schon im vollen Gange. In drei Tagen ist der dritte Advent und dann kommt auch schon der Weihnachtsmann oder das Christkind. Habt ihr schon fleißig Plätzchen, Kuchen, oder Stolle gebacken? Bei uns gab es natürlich schon die leckeren Traumkissen. Jetzt am Wochenende muss ich noch eine Ladung Traumkissen backen, da sie immer sehr schnell verputzt werden. Ach, ich hab euch doch bei Facebook erzählt, dass ich mich im Backen einer Mohnstolle versucht habe. Irgendwie ging das mächtig in die Hose. Ich hatte irgendwie zu wenig Teig und zu viel Mohnfüllung. Beim Aufschneiden der Stolle ist der ganze Mohn wieder raus gefallen. Falls jemand ein Rezept hat, bei dem die Mohnstolle definitiv funktioniert, könnt ihr mir das Rezept sehr gern zu kommen lassen.
Nun werde ich euch aber noch ein leckeres Plätzchenrezept verraten. Diese Plätzchen gibt es bei uns jedes Jahr zu Weihnachten. Es ist der österreichischer Klassiker: Husarenkrapferln. Ich liebe Plätzchen mir Marmeladenfüllung. Die Plätzchen sind so schön fruchtig und fluffig.

Zutaten für die Husarenkrapferln:

• 140g Mehl
• 70g gem. Haselnüsse
• 70g Zucker
• 140g weiche Butter
• 2 Eigelb
• 1 Prise Salz
• 1 Prise gem. Nelken
• 1 Prise gem. Zimt
• 150g Johannisbeergelee ( geht aber auch mit anderer Marmelade )
• Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung für die Husarenkrapferln:

Das Rezept ist für ca. 40 Stück
Zuerst gebt ihr den Zucker, die Butter und das Eigelb in eine Schüssel und vermengt es. Danach gebt ihr das Mehl und die Gewürze dazu und knetet es zu einem festen Teig. Bei dieser Aufgabe bin ich immer froh, dass ich eine Küchenmaschine hab. Den Teig wickelt ihr in eine Folie und legt ihn für einen Stunde in den Kühlschrank.
Aus dem Teig formt ihr 4 gleiche große Rollen und schneidet jede Rolle in ca. 10 Scheiben. Aus den Scheiben formt ihr Kugeln und legt sie auf das Backblech ( natürlich mit Backpapier).
Mit einem Kochlöffel drückt ihr kleine Mulden in die Kugeln. Das Johannisbeergelee gebt ihr in die Mulden. Dann können auch schon die Husarenkrapferln im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten. Wenn die Plätzchen noch warm sind streut ihr ganz dick Puderzucker rauf. Jetzt müsst ihr noch warten bis sie ausgekühlt sind und dann darf es schon an das Vernaschen gehen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbacken und einen wunderschönen 3 Advent.
Eure FrauGola

fraugola

fraugola

Food Blogger bei doch geniessbar
Sonntagsfrühstücker, Chaotisch, Serienjunkie, Märchenliebhaber, Cuba(libre) Liebhaber, Roxysüchtig,
Tanzen ist Leben, ich liebe den alljährlichen Schlüpperurlaub, Türrahmen ziehen mich magisch an, Ich kann nicht mit Spritztüllen umgehen, Ich liebe dystopische Bücher, Yankee Candelliebhaber, Rougesüchtig, Liebenswert mit dem Drang zur Beklopptheit, Ich hab eine Spiegelreflexkamera, hab aber keine Ahnung, Hip-Hop.
fraugola

Letzte Artikel von fraugola (Alle anzeigen)

fraugola Verfasst von:

Sonntagsfrühstücker, Chaotisch, Serienjunkie, Märchenliebhaber, Cuba(libre) Liebhaber, Roxysüchtig, Tanzen ist Leben, ich liebe den alljährlichen Schlüpperurlaub, Türrahmen ziehen mich magisch an, Ich kann nicht mit Spritztüllen umgehen, Ich liebe dystopische Bücher, Yankee Candelliebhaber, Rougesüchtig, Liebenswert mit dem Drang zur Beklopptheit, Ich hab eine Spiegelreflexkamera, hab aber keine Ahnung, Hip-Hop.

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen