Nudel-Pesto-Pfanne

Kennt ihr die Tage, an denen ihr erst spät nach Hause kommt und alles zu viel ist?
Vielleicht war der Tag auch noch blöd und nichts hat funktioniert wie es funktionieren sollte. Eigentlich habt ihr da nur noch einen Gedanken, wenn ihr nach Hause kommt: ab auf die Couch und Füße hoch legen.
Aber Moment mal irgendwas fehlt… ihr hört schon das Grummeln in eurem Bauch. Genau! Das wohlverdiente Abendbrot fehlt.
An solchen Tagen hab ich eigentlich keine Lust mich großartig an den Herd zu stellen. Am liebsten würde ich beim Lieferservice bestellen aber stelle dann fest, dass ich gar kein Bargeld zu Hause hab und auf Fast Food hab ich auch keine Lust. Frisch gekochtes Essen schmeckt eben einfach besser und ist nahrhafter.
Oftmals raffe ich mich dann doch noch auf und mache meine geliebte Nudel-Pesto-Pfanne, denn die geht schnell und ist total lecker.

Ich bereite meine Nudel-Pesto-Pfanne meistens mit den folgenden Zutaten zu, welche aber einfach individuell durch andere ersetzt werden, falls ich eine Zutat für die Pesto-Pfanne mal nicht da habe.

Zutaten:

  • Nudeln
  • Pesto
  • Tomaten
  • Salz / Pfeffer
  • Parmesankäse
  • Feldsalat
  • etwas Öl

Zubereitung:

Als erstes kocht ihr die Nudeln in ausreichend Wasser, damit sie frei schwimmen können. Vor dem Abgießen der Nudeln könnt Ihr etwas Wasser abschöpfen, so lässt sich nämlich das eher trockene Pesto etwas andünnen. Während die Nudeln kochen schneidet Ihr die Tomaten in kleine Stücke und stellt sie beiseite. Die Größe der Tomatenstücke bestimme ich je nach Lust und Laune.
Nachdem die Nudeln gekocht sind kommt die Pfanne mit ins Spiel (wer keine Pfanne hat, kann für die folgenden Schritte auch einen Topf nehmen). Erhitzt etwas Öl in der Pfanne und gebt die Nudeln dazu. Als nächstes wird das Pesto mit den Nudeln in der Pfanne vermengt. Solltet Ihr etwas Kochwasser der Nudeln abgeschöpft haben, so gebt Ihr dies nun hinzu, soweit nötig. Nun fügt Ihr Tomatenstücke hinzu. Dies wird einige Minuten in der Pfanne erwärmt und vermengt.
Zum Schluss kommt der Feldsalat dazu. Nun schmeckt ihr die Nudel-Pesto-Pfanne mit Salz und Pfeffer ab. Zum Servieren bestreut ihr die Nudelpfanne mit Parmesankäse.
Als kleinen Tipp: “ Ihr könntet zum Beispiel auch Rucolasalat nehmen. Der passt hervorragend zum Parmesankäse. Das Ganze lässt sich mit etwas Walnuss-Öl zusätzlich verfeinern.“

Nun könnt ihr es euch gemütlich auf der Couch machen.

Viel Spaß beim Kochen
Eure FrauGola

fraugola
Letzte Artikel von fraugola (Alle anzeigen)
fraugola Verfasst von:

Sonntagsfrühstücker, Chaotisch, Serienjunkie, Märchenliebhaber, Cuba(libre) Liebhaber, Roxysüchtig, Tanzen ist Leben, ich liebe den alljährlichen Schlüpperurlaub, Türrahmen ziehen mich magisch an, Ich kann nicht mit Spritztüllen umgehen, Ich liebe dystopische Bücher, Yankee Candelliebhaber, Rougesüchtig, Liebenswert mit dem Drang zur Beklopptheit, Ich hab eine Spiegelreflexkamera, hab aber keine Ahnung, Hip-Hop.

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.