Erdnuss-Suppe Rezept

Passend zum Herbstanfang möchte ich euch ein super leckeres Rezept für eine sehr gelungene Erdnuss-Suppe präsentieren. Die Suppe habe ich im Frühjahr in einer Kochzeitung gefunden und musste die Erdnuss-Suppe gleich nach kochen. Ich liebe ja alles was mit Erdnüssen zutun hat aber ganz besonders in Kombination mit Schokolade. Inzwischen habe ich die Suppe schon öfters gekocht. Für mich bekommt die Suppe klare 5 Punkte und währenddessen ich den Blogbeitrag verfasse, hab ich auch beschlossen, dass es am Wochenende die leckere Suppe bei uns hause gibt. Nun werde ich euch nicht länger auf die Folter spannen und euch das Rezept verraten.

Zutaten für die Erdnuss-Suppe ( 4 Personen) :

• 2- 3 Süßkartoffeln
• 2 Möhren
• eine halbe Stange Lauch
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Zwiebel
• 200 g ungesalzene Erdnüsse
• 2 EL Öl
• 2 TL Currypulver
• 1 TL Paprikapulver
• 2 TL Tomatenmark
• 1 EL Honig
• 2 EL Zitronensaft
• 1 – 1 ½ l Gemüsebrühe
• 100 g Erdnusscreme
• 150 g Cuisine Soya ( ihr könnte aber auch Schlagsahne nehmen )
• Salz
• Pfeffer

Zubereitung für die Erdnuss-Suppe:

Als erstes würfelt ihr für die Erdnuss-Suppe die Zwiebel und hackt die Knoblauchzehe in kleine Stückchen. Den Lauch waschen und in Streifen schneiden. Kartoffeln und Möhren schälen und in Würfel schneiden. Von den Erdnüssen legt ihr ungefähr eine Handvoll beiseite.
In einen großen Topf erhitzt ihr das Öl ( am liebsten nehme ich ein Erdnussöl für dieses Gericht ), Knoblauch und Zwiebelwürfel darin 2 Minuten dünsten. Curry, Paprika, Tomatenmark, Honig und Zitronensaft dazu geben und alles schnell umrühren. Lauch, Süßkartoffeln, Möhren und die Gemüsebrühe einrühren und alles aufkochen. Das lasst ihr ca. 5 Minuten köcheln und dreht die Herdplatte auf eine niedrige Stufe. Die Erdnuss-Suppe lasst ihr ca. 20-30 Minuten kochen. Danach rührt ihr die Erdnusscreme und die Cuisine Soya unter. Die Erdnüsse hackt ihr klein und gebt sie dazu. Zum Schluss schmeckt ihr alles mit Salz und Pfeffer ab. Wenn ihr den Teller angerichtet habt kommen zum Schluss die restlichen Erdnüsse drüber.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachkochen und lasst es euch die Erdnuss-Suppe schmecken.
Eure FrauGola

fraugola

fraugola

Food Blogger bei doch geniessbar
Sonntagsfrühstücker, Chaotisch, Serienjunkie, Märchenliebhaber, Cuba(libre) Liebhaber, Roxysüchtig,
Tanzen ist Leben, ich liebe den alljährlichen Schlüpperurlaub, Türrahmen ziehen mich magisch an, Ich kann nicht mit Spritztüllen umgehen, Ich liebe dystopische Bücher, Yankee Candelliebhaber, Rougesüchtig, Liebenswert mit dem Drang zur Beklopptheit, Ich hab eine Spiegelreflexkamera, hab aber keine Ahnung, Hip-Hop.
fraugola

Letzte Artikel von fraugola (Alle anzeigen)

fraugola Verfasst von:

Sonntagsfrühstücker, Chaotisch, Serienjunkie, Märchenliebhaber, Cuba(libre) Liebhaber, Roxysüchtig, Tanzen ist Leben, ich liebe den alljährlichen Schlüpperurlaub, Türrahmen ziehen mich magisch an, Ich kann nicht mit Spritztüllen umgehen, Ich liebe dystopische Bücher, Yankee Candelliebhaber, Rougesüchtig, Liebenswert mit dem Drang zur Beklopptheit, Ich hab eine Spiegelreflexkamera, hab aber keine Ahnung, Hip-Hop.

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen