Apfelkuchen mit Zuckerzimtkruste

An diesem wunderbar grauen Herbsttag gibt es meinen Apfelkuchen mit
Zuckerzimtkruste. Das Grundrezept des Apfelkuchens habe ich von einer
lieben ehemaligen Arbeitskollegin. Sie backte den Kuchen mal für die
Arbeit und ich war hin und weg. So einen apfeligen Apfelkuchen hatte
ich schon lange nicht mehr gegessen. Doch eines fehlte mir…Zimt!
Apfel=Zimt, für mich jedenfalls. Und ihr glaubt gar nicht was sich
beim backen für ein toller Zimtgeruch in der Wohnung breit macht.
Ich wollte den Zimt nicht einfach in den Teig untermengen, sondern
mal etwas anderes probieren…und so ein Crunch im Kuchen kommt doch
immer gut. Also wurde es die Zuckerzimtkruste. Einfach traumhaft.
Ich nehme den Kuchen heute mit zu einer kleinen privaten Bierbrausession.
Mal gucken wie er ankommt. Ich denke so wie bei mir als ich ihn zum 1. Mal gegessen habe.
Danke an Nora für das tolle Rezept!

Zutaten:

Für den Teig
– 200 g Butter
– 200 g Zucker
– 1 Pck. Vanillezucker
– 5 Eier
– 300 g Mehl
– 1 Pck. Backpulver
– 2 kg Äpfel (am besten säuerliche Äpfel, wie Boskop)
– ein wenig Zitronensaft

Für die Zuckerzimtkruste:

  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 EL Zimt

Zubereitung:

Schneidet die Äpfel in kleine Stücken (ich weiß, es ist eine Riesenschnibbelei,
aber es lohnt sich) und beträufelt sie mit etwas Zitronensaft, damit sie nicht
braun werden. Stellt die Äpfel zur Seite und widmet euch dem Teig.
Vorher heizt ihr aber noch den Ofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze vor. Gebt die
weiche Butter in eine Schüssel und rührt sie mit dem Rührgerät schaumig. Gebt
Zucker und Vanillezucker hinzu und rührt so lange bis sich der Zucker aufgelöst
hat. Gebt nun nach und nach die Eier dazu. Schlagt jedes einmal kräftig mit dem
Teig auf. Siebt Mehl und Backpulver dazu und rührt den Teig bis er cremig ist.
Hebt nun die Äpfel unter den Teig und fettet ein Backblech mit Butter ein.
Gebt die Masse auf das Blech und verteilt sie gleichmäßig.
Jetzt gehts an die Zuckerzimtkruste. Mischt den Zucker und den Zimt in einer
kleinen Schüssel. Gebt auf den glattgestrichenen Teig die Butter in Form
von kleinen Flöckchen. Streut nun großzügig die Zuckerzimt-Mischung auf den
Teig. Jetzt kommt das Ganze für 30 Minuten in den Ofen.
Genießt den tollen Geruch von Zimt in euren 4 Wänden und genießt den apfeligen
Apfelkuchen mit dem Zuckerzimt-Crunch.

Eure Theresa Jewel

Theresa Jewel

Pflanzenmörder, Weintrinker, Herbstliebhaber, Weihnachtsverrückt, Kleine Schwester, Trottel, wenn es um Spritztüllen geht, Ewiges Geburtstagskind, Sonnenanbeter, Sportmuffel, Optimist, Mitsinger, Blödquatscher, Langschläfer, Gläserrunterwerfer (um neues Geschirr zu kaufen), Süß und Salzig,
Theresa Jewel

Letzte Artikel von Theresa Jewel (Alle anzeigen)

Theresa Jewel Verfasst von:

Pflanzenmörder, Weintrinker, Herbstliebhaber, Weihnachtsverrückt, Kleine Schwester, Trottel, wenn es um Spritztüllen geht, Ewiges Geburtstagskind, Sonnenanbeter, Sportmuffel, Optimist, Mitsinger, Blödquatscher, Langschläfer, Gläserrunterwerfer (um neues Geschirr zu kaufen), Süß und Salzig,

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.